Vorstand

 

Letzte Sitzung

20. Februar 2019

In der Sitzung wurden unter anderem folgende Punkte besprochen:

  1. Die Einladungen für den Festkommers anlässlich des 125-jährigen Jubiläums sind versandt. Es wird beschlossen zusätzlich die Firmen einzuladen, die am Sportplatz Bandenwerbung betreiben.
  2. Da die Besucherzahlen beim Oktoberfest rückläufig sind, wird diskutiert ob ein neues Konzept entwickelt werden soll. Da durch die 125-Jahr-Feier hierfür nicht ausreichend Zeit zur Verfügung steht, wird entschieden in diesem Jahr Kerbsamstag wieder mit einem Oktoberfest zu feiern und zur musikalischen Gestaltung erneut die Rebellentaler zu engagieren.
  3. Für das Jahr 2019 wurde das Budget für die Abteilungen festgelegt und einstimmig beschlossen. Es ergeben sich Erhöhungen in den Abteilungen Gymnastik und Handball bedingt durch die enorme Steigerung der Hallenmieten durch die Gemeinde. Sollten diese Erhöhungen nicht durch die Einnahmen gedeckt werden können, muss in der Mitgliederversammlung über eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge diskutiert werden.
  4. Fritjof Altetiemann berichtet von der Abteilung Fußball, dass das Training begonnen habe. Im Rahmen der Rückrundenbesprechung mit Teilnehmern der D-Klasse bis zur Kreisoberliga wurde die Unfairness gegenüber den Schiedsrichtern angesprochen. Bei zukünftigen Vergehen, die von den Schiedsrichtern dokumentiert werden, sollen Geldstrafen und Punktabzüge erfolgen. Die Ordnungskräfte sind daher gehalten, Randalierer zu ermahnen und gegebenenfalls vom Sportgelände zu verweisen.
  5. Marzena Jamelle regt an im Vereinsspiegel des Bergsträßer Anzeigers auch die Termine des TSV anzukündigen.
  6. Simone Emmerich teilt mit, dass mit Erik Bauer ein neuer Trainer für die Damen der Abteilung Handball gefunden werden konnte. In der Jugend könnten eine D- und E-Jugend gemeldet werden, doch findet sich bisher kein Trainer für diese Altersgruppen.
2019

20. Februar 2019

In der Sitzung wurden unter anderem folgende Punkte besprochen:

  1. Die Einladungen für den Festkommers anlässlich des 125-jährigen Jubiläums sind versandt. Es wird beschlossen zusätzlich die Firmen einzuladen, die am Sportplatz Bandenwerbung betreiben.
  2. Da die Besucherzahlen beim Oktoberfest rückläufig sind, wird diskutiert ob ein neues Konzept entwickelt werden soll. Da durch die 125-Jahr-Feier hierfür nicht ausreichend Zeit zur Verfügung steht, wird entschieden in diesem Jahr Kerbsamstag wieder mit einem Oktoberfest zu feiern und zur musikalischen Gestaltung erneut die Rebellentaler zu engagieren.
  3. Für das Jahr 2019 wurde das Budget für die Abteilungen festgelegt und einstimmig beschlossen. Es ergeben sich Erhöhungen in den Abteilungen Gymnastik und Handball bedingt durch die enorme Steigerung der Hallenmieten durch die Gemeinde. Sollten diese Erhöhungen nicht durch die Einnahmen gedeckt werden können, muss in der Mitgliederversammlung über eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge diskutiert werden.
  4. Fritjof Altetiemann berichtet von der Abteilung Fußball, dass das Training begonnen habe. Im Rahmen der Rückrundenbesprechung mit Teilnehmern der D-Klasse bis zur Kreisoberliga wurde die Unfairness gegenüber den Schiedsrichtern angesprochen. Bei zukünftigen Vergehen, die von den Schiedsrichtern dokumentiert werden, sollen Geldstrafen und Punktabzüge erfolgen. Die Ordnungskräfte sind daher gehalten, Randalierer zu ermahnen und gegebenenfalls vom Sportgelände zu verweisen.
  5. Marzena Jamelle regt an im Vereinsspiegel des Bergsträßer Anzeigers auch die Termine des TSV anzukündigen.
  6. Simone Emmerich teilt mit, dass mit Erik Bauer ein neuer Trainer für die Damen der Abteilung Handball gefunden werden konnte. In der Jugend könnten eine D- und E-Jugend gemeldet werden, doch findet sich bisher kein Trainer für diese Altersgruppen.

16. Januar 2019

In der Sitzung wurden unter anderem folgende Punkte besprochen:

  1. Der Vorsitzende bedauert, dass nur drei Vorstandsmitglieder zur Sitzung erschienen sind.
  2. Ebenso schlecht besucht war die Jahresabschlussfeier. Die jährliche Wanderung wurde dagegen mit 30 Teilnehmern wieder gut angenommen. Es sollte überlegt werden, das Konzept der Jahresabschlussfeier zu überdenken.
  3. Die Gemeinde hat für den 20. Januar 2019 zum Neujahrsempfang ins Rathaus geladen.
  4. Das Jubiläum "400 Jahre Rathaus Gadernheim" wird am 17. Februar 2019 mit einem Gottesdienst und einem Stehempfang im Rathaus gefeiert.
  5. Von der Gemeinde wurde mitgeteilt, dass auf dem Festplatz eine Parkscheibenregelung, mit einer Parkdauer von maximal 8 Stunden, eingeführt wird.
  6. Der Gewinn aus den Veranstaltungen zur Kerb war aufgrund der niedrigen Besucherzahl deutlich geringer als in den Vorjahren. Das Konzept der Veranstaltung sollte daher überarbeitet werden.
  7. Die Einladungen zum Festkommers anlässlich der 125-Jahr-Feier wurden versandt. Erste Rückmeldungen liegen bereits vor.